Kleine Regenwald-Biotope

Besuch Froschraum III





Das Jahr 2021 ist vergangen, die Pandemie ist geblieben
mal sehen was das neue Jahr 2022 so bringen möge.






Jahresrückblick 2021



Meine Homepage hatte in Zeiten von Corona
Zulauf wie noch nie
288028 Besucher
zweihundertachtundachzigtausend
wurden bis zum 05.01.22
von meinem Provider gezählt.
 

Aber leider waren andere gute Seiten
da nicht so gut frequentiert.

Hat es am Marketing oder  
an der mangelnden Aktualisierung gelegen?

Man weiß es nicht.

Jedenfalls gingen leider viele Froschseiten
während der letzten Jahre
mangels Besucherzahlen offline!


2021 war gezeichnet von Lockdowns!

Kontakte waren wenn,
dann nur im kleinen Kreis möglich!

Börsen fanden erst einmal keine statt!

Nicht ein Händler importierte seit Ende 2018
wirklich neue Pflanzen aus den Tropen.
 
Demenstpechend unattraktiv ist auch das Sortiment
der Shops für den ambitionierten Betreiber
dieses Hobbys geworden.

Spätestens nach 10 Minuten scrollen
und gefühlt 8000 Artikeln
unter welchen der Vermerk steht,
zur Zeit leider nicht verfügbar!
verliert auch ein weniger ambitionierter Kunde
die Lust am Shoppen und löscht den Warenkorb.

Ein Anstieg privater Importe war zwar zu verzeichnen.

Diese waren jedoch auf Grund der Pandemie
und der schleppenden Abwicklung
des deutschen Zolls
nicht von großem Erfolg gekönt.

Die ein oder andere Pflanze hat jedoch überlebt,
so dass im Bereich Pflanzen
zumindest ein paar neue Gattungen in Umlauf kamen.

Auch die großen Froschimporteure
haben seit Jahren nichts Neues importiert,
mangels Börsen wurde auch privat
viel weniger nachgezüchtet.

Letztendlich kann dieses Jahr nur besser werden.

Ich starte jetzt mal ganz optimistisch
in das Jahr 2022.

Im November 2021 durften wir auf der
- Froschbörse Marktheidenfeld -
unter 2G Auflagen bereits zusammen kommen,
dies lässt uns für 2022 doch hoffen!

Trotz allem alle botanischen Gärten,
alle Tropenhäuser geschlossen,
Pflanzen und Froschbörsen 2021 abgesagt

Am 07.05.2022 ist die erste
Pflanzenbörse in Hamm angesetzt.



Harren wir also der Dinge
die da noch kommen mögen.


Meine ersten Besucher dieses Jahr
werden gute Freunde und gleichzeitig Admins
meiner Facebookgruppe sein.

 


Eine sehr spontane Entscheidung,
zuerst war eigentlich nur geplant,
dass Olli mir meine Terribilis bringt
die er für mich bis Ende des Umbaus
in Pflege genommen hat...

Dann schrieb Micha im Admin Chat
ob er dieses Wochenende zu Olli kommen könne.

Mein Einwand,
Olli sei ja dieses Wochenende bereits bei mir.


Da schrieb Micha plötzlich:
"eigentlich hätte ich auch mal wieder brutal Bock
zu Dir zu fahren Großer."

 
Ich kurzerhand Andi markiert:

Admin Treffen übermorgen bei mir?

Olli markiert:
Fahrgemeinschaft mit Micha?

Und die Sache war geritzt.

Alle vier endlich mal beisammen.


 

Natürlich alles regelkonform.
Alle ohnehin zweifach geimpft!
Teilweise bereits geboostert
!


So stand einem feuchtfröhlichen Abend
bei Cocktails, Drinks und guten Burgern;
jeder Menge Spaß, bei Frosch-Talk,
und der Jahresplanung nichts mehr im Wege.





Die Jungs auf dem Weg zu mir

Die Party beginnt bereits auf der Herfahrt



In unserer Facebookgruppe gleich am Morgen solche Bilder
da wird gleich die Forderung laut,
man möchte definitiv an der Admin Sause teilhaben











Ob nun Cocktail's, Scotch, Burbon, Bier oder Wein
für das leibliche Wohl ist gesorgt.




Unsere froschmichl plants & frogs
Admingruppe
besteht derzeit noch rein aus echten Männern.

Dementsprechend werden wir
auch richtig deftig speisen.
Kein Grünkohl Smoothie, keine Veggie Produkte.

Und da jeder weiß, dass ich Sprüche
über alles liebe, hau ich wieder einen raus:






Einfach rauchiges, gegrilltes Fleisch!



selbst gemachte Burger Patties 100% Rind 20% Fettanteil


 


Burger nach belieben selbst belegen,
220g Rinder Patties und Zutaten



Jetzt geht´s loooooos !


Orginaltext Olli:
"FOODPORN"


240g Rinder Burger Patties
Aus Rinderschulter und Nackenfleisch
die erste Platte

Wie war das noch mal?
"alles unter 200g ist Aufschnitt"
















Zum Shooting wird wieder kurz meine Tochter einbestellt.
Sie ist ebenfalls 2fach geimpft und geboostert
und kennt die Jungs alle schon lange Zeit.



Michi positioniert sich erst mit Bölkstoff ins Bild
was dann natürlich zur allgemeinen Erheiterung führt.




Bier mal kurz hinter dem Regal versteckt.
Aber jetzt ist aus, wir sterben vor Lachen
Wie immer, kein vernünftiges Bild hin zu bekommen.
Hier ist eben immer Party und heitere Stimmung.

Genau das, was wir in diesen schweren Zeiten
für unsere Seele brauchen.



Die Terribilis machen gleich ein riesen Krach
die Männchen stellen hier gleich mal die Rangordnung her.

Olli total erschüttert:
"bei mir hat man sie die ganze Zeit nicht gehört"



Abenddämmerung
jetzt gehen auch die Augen
der Agalychnis Lemur auf.

 



Michi total begeistert, zoomt einen Lemur heran


 
Agalychnis Lemur in Nachtfärbung
Handycam Michael Leistner





Ein kleines Video hochgeladen....
Wie man sieht ist die Stimmung genial !
 




Die Show heute abend meine Phyllobates Terribilis


Andi sichtlich fasziniert


Kommt Andi noch auf Phyllobates?!?

Phyllobates Terribilis Männchen Handycam Michael Leistner

Der schreckliche Pfeilgiftfrosch
diese Tiere machen dem Namen alle Ehre!
Große Begeisterung macht sich breit



Eigentlich kann er mit Dendrobates
und Phillobates nichts anfangen,
steht eher auf große Laufroscharten.


Doch hier tönt es gerade ganz anders

Er ist nicht mehr von den Tieren weg zu bekommen
lässt sich Andi bekehren?!?






















Dendrobates tinctorius citronella
 
Dendrobates tinctorius citronella
Weibchen 7cm KRL


Dendrobates tinctorius citronella



Dendrobates tinctorius azureus


Dendrobates tinctorius azureus



Oophaga Pumilio Darkland Esperanza



Oophaga Pumilio Darkland Esperanza



Oophaga Pumilio Bastimentos RFH



Oophaga Pumilio Bastimentos RFH

Handycam Michael Leistner


Oophaga Pumilio Bastimentos grün weiß

Oophaga Pumilio Bastimentos grün weiß
Handycam Michael Leistner




Zwischen den abendlichen Foto-Shootings
mischen wir immer mal wieder ein paar Drinks

 Wir diskutieren viele Themen unserer Gruppe,
Pläne für die Zukunft,
neue Projekte und Aktionen.
Michael Leistners neues Becken
eigentlich über alles was das Hobby betrifft.





Wie man sieht, sehr angeregte Gespräche..... 


Zwei Gruppen sorgen natürlich auch zu Gesprächstoff


Natürlich müssen bei so viel Kommunikation
auch die Stimmbänder geschmiert werden.



Die Cocktail Mischungen
werden immer phantasiereicher und stärker



Wie man sieht, läuft´s gut




02.30Uhr morgens
und einige Cocktails und Shots weiter



Der Denker
Le Penseur
Auguste Rodin
Handycam Oliver Krauss

Ist es der Anblick der Terrarien?
dessen Beleuchtung gerade wieder hoch fährt

Plant er beim Anblick der Terrarien sein nächstes Becken?
Oder grübelt er darüber nach:
gehe ich noch mal an die Cocktail Bar
oder doch lieber eine Whisky Verkostung
- ANDREAS DER DENKER -
Auf jeden Fall ein geniales Bild

 

Die Whisky-Verkostung
Das neue Whisky.de
Direkt aus dem Froschraum Denzlingen
Morgens halb drei in Deutschland



Dann,um drei Uhr
eigentlich die Zeit zu der ich aufstehe.....
geht's ins Bett.

Orginaltext Olli:
"pass auf Michl, nicht dass Du Dir noch im Bad begegnest"


Sonntag Morgen
F R Ü S T Ü C K

Bei mir nach 2 Stunden Schlaf
und komplett durchlaufenerer Morgenroutine
und bei den Jungs nach 4 Stunden Schlaf.

Einem ersten Kaffee im Froschraum




dann gemeinsames Frühstück mit meinen Übernachtungsgästen.


 

Ich wie immer, bereits ewige Zeit wach,
top fit und eigentlich immer gut drauf
Augen auf und nur Blödsinn im Kopf
ich bin nicht's für Morgenmuffel



natürlich schon
vier doppio Espressi hinter mir


Und wie immer während ich meine Frösche begutachte



Die Jungs trinken ihren
Kaffee standesgemäß aus Froschtassen
von Björn Bucklitsch Tassenkasper.de



WWW.TASSENKASPER.DE



Handycam Michael Leistner

Nach dem Frühstück möchte auch Olli noch ein paar Kopfstecklinge mitnehmen


Ableger gezogen,
Scheibe wieder vor das Terrarium



Viel besser als Schiebetüren!


und eine traumhafte Kulisse!
als gäbe es gar keine Scheiben.


italian
"FOODPORN"
Nebenher reduziere ich unsere Bolognese alla Michele ein.












Handycam Michael Leistner



Handycam Michael Leistner

DAS HIGHLIGHT DES TAGES!
Einmal tropischer Regenwald bitte

Los gehts zu Marco Ell
Olli ist auf der Suche nach einigen Schätzen


Marco besitzt eine bemerkenswerte Sammlung an Aroids




Alte große Mutterpflanzen
Ein wirklicher Pflanzenliebhaber und Kenner
nicht wie andere, die nur Importieren
und die Pflanzen direkt wieder mit Gewinn veräußern.
Wer hier einen Ableger kauft,
hat stabile und gut bewurzelte Pflanzen.




Jede Pflanze ein Träumchen



PLANTPORN














Auch bei Marco wird gefachsimpelt
- wie teilt man Pflanzen richtig,
- welche Pflanzen eignen sich als Zimmerpflanze
- welche nur für das Gewächshaus
- oder das Terrarium.

 
 
Die Jungs sichtlich fasziniert



aber es werden auch aktuelle Themen
unserer Facebook-Gruppe diskutiert.


Die Zeit im Tropenparadies
vergeht wie immer im Flug

 
Faszination Mantiden, Marco Ell hält einiger sehr seltene Arten.
Michael Leistner sichtlich fasziniert.



Sinomantis denticulata (Glasmantis)

aber auch Glasfrösche


Thema ist auch unser Wettbewerb
das Gruppenbild für das erste Quartal 2022
Marco Ell und Andreas Lotz haben Punkte Gleichstand
Gefolgt von Lee
Thema diesmal das schönste Tropengewächshaus
oder Orchidarium

Letztendlich gewinnt Marco das Rennen
noch am gleichen Abend.






Den Preis für die drei Erstplatzierten
stellt wie immer
Björn Bucklitsch
https://www.tassenkasper.de


So vergeht die Zeit wie im Flug
nach 4,5 Stunden
um 19.30 Uhr ist leider Aufbruch angesagt,
Oliver erreicht sein Zuhause um 23.00Uhr
Michael Leistner muss dann noch
von Olli nach Hause fahren
ungefähre Ankunft 00.30/01.00Uhr nachts.

2 Tage sind eigentlich nicht's,
wir waren uns alle einig....
es muss mal eine gemeinsame Woche sein.
Mit Ausflügen in den Zoo Zürich
und botanische Gärten in Freiburg und Basel.

Doch jetzt können wir erst einmal
eine Weile von den Erlebnissen
dieses Wochenendes zehren.

Hier wurden alte Freundschaften
nochmals vertieft
und neue Freundschaften geknüpft.

Mir persönlich haben diese schönen Stunden mit Freunden,
den ganzen Schmutz, die ganze Last
den diese Pandemie seit Jahren hinterlässt
von der Seele gewaschen.


Etwas was man auch mit all diesen tollen Bildern
nicht darstellen kann.




Nächster Besuch meine Tochter
und wie gewünscht gibt´s Canelloni






Dann habe ich auch noch Hilfe beim Grünschnitt,
der wirklich von Nöten ist.


Unter den großen Blättern der Anthurium crystallinum die ich raus schneide, befinden sich blinde Passagiere.
Zwei Agalychnis lemur die ich wieder ins Becken setze.

Einer bietet gerade ein schönes Motiv,
welches ich einfangen möchte,
also nächst gelegene Kamera geschnappt
und rein gehalten...

Da sagt meine Tochter:
"Vadders Du hast da was"



Ein Agalychnis lemur
ist mir auf das Objektiv gesprungen
und denkt mal so gar nicht dran
wieder zurück ins Becken zurück zu springen.


als ich ihn anstupse,
klettert er mir in die Gegenlichtblende









Ich muss sie wirklich abschrauben
um ihn da raus zu bekommen.







Freche kleine Scheißer,
eigentlich immer,
statt flucht ins hintere des Beckens,
springen sie einen eher an.



Kaum gelandet,
direkt Augen zu und schlafen.













Zuerst wollen wir uns für die lange Nacht stärken.
Dazu gare ich ein Dry Aged Côte de Boeuf
ein Rinder Ribeye Steak am Knochen
welches sich hervorragend zum Rückwärtsgrillen eignet.
Bei „Reverse Sear“ wird das Fleisch im Backofen
ca. 90Min auf 40°C Kerntemperatur gebracht
und erst dann scharf angegrillt.




Das zarte Rosé des Fleisches schön zu sehen



und nun die Röst-Aromen dazu.



Pappardelle all'uovo aglio, olio e peperoncino



Antipasti


Roccola mit Kirschtomaten,
gehobelten Parmesan und gerösteten Pinienkernen




so sollte nun eine gute Grundlage
für unseren Männerabend geschaffen sein.

Auf geht's






4,5 cl Whiskey, 3 cl frischen  Zitronensaft,
1,5 cl Zuckersirup,
1 Eiweiß




4 cl Mangaroca Batida de Coco, 8 cl Maracujasaft,
4 cl Rum und crushed ice


 
Letzendlich ein sehr emotionaler Abend
an dem in mehr als 7 Stunden
einige Entscheidungen fielen.

Die Plattform Facebook stellte sich
nach zwei Jahren unserer Tätigkeit
als so problembehaftet heraus,
dass wir eigentlich aufgrund vieler Vorschriften
und Nachlässiger Gruppenmitglieder
rund um die Uhr gefordert waren.

Was für Menschen in unseren Berufen,
hohem Arbeitspensum und wenig Freizeit,
Familie mit kleinen Kindern
einfach nicht möglich und aufreibend ist.

Wir haben das Thema bereits
an unserem letzten Admin-Treffen diskutiert.

Letztendlich ist es unser aller Kind,
das Erschaffen der Struktur der Gruppe,
die Anpassung an meine Homepage
war ein wirklich hartes Stück Arbeit.

Daher ist es schwer einfach zu sagen wir hören auf.

Doch unbelehrbare, wenn nicht gar dumme Leute,
die wiederholt die Facebook-Regeln verletzen
und uns in Zugzwang bringen.

Ständige unnötige diskussionen
über Auslegungen diverser Aussagen oder Posts.

Selbst witzige Dinge
wie memes werden zerpflückt und diskutiert
ob sie nun wirklich witzig sind
oder das Gefühl irgendeiner Person verletzen könnten.

Grundsätzlich war alles nur noch nervend
und aufreibend,
Nutzen hat die Homepage für keinen von uns.

Wir wollten es noch eine Weile beobachten
und nun mussten wir die Entscheidung fällen.

Unsere Facebook-Gruppe wird definitiv gelöscht
eine Aufgabe die fast so aufwändig erscheint,
wie das damalige erstellen dieser Gruppe.

Facebook bzw. die Verantwortlichen
machen grundsätzlich alles zu einem Problem.
Leider gibt auch es keine vernünftige Alternative,
die nicht auch wie FB überwacht wird.

Da wir im Hobby eh alle über WhatsApp
verknüpft sind
und es meine Seite gibt,

Das Ziel der Gruppe, wirklich funktionierende
Alternativen zu meinem Vorgehen aufzuzeigen
wurde jetzt, da wir zwei Jahre revue passieren lassen
eigentlich auch nicht erreicht.

Letztendlich existieren unendlich viele Bauberichte
die genau meinem Vorgehen ensprechen.

Wirklich kreative Bauberichte
Künstliche Äste und Bäume
waren phänomenal, aber eher die Seltenheit.

Einige die glaubten eine neue Lösung zu haben
verschwanden 6 Monate danach aus dem Hobby
und mit ihnen die Möglichkeit
die Langzeiterfahrung ihres Vorgehens
zu hinterfragen.

Doch die wirklich kreativen Köpfe
wie Michael Leistner
werde ich kontaktieren,
ob sie ihren Baubericht auf meiner Homepage
veröffentlichen möchten.



weitere Besuche:


04.Juni 2022 Marco Ell

zu Besuch im Froschraum


06.Juni 2022 Jessica Bruckner

zu Besuch im Froschraum


09.Juni 2022 Jessica Bruckner

zu Besuch im Froschraum


18.Juni 2022 Andreas Lotz

zu Besuch im Froschraum








Kaffee und Kuchen im Froschraum
danach Besuch des botanischen Gartens
der Uni-Freiburg.







Hoffmannia ghisbreghtii



















mehr Bilder auf facebook




28.Juni 2022 Jan Alexander
zu Besuch im Froschraum

Eine Begegnung, der ich lange entgegen fieberte,
Jan ist ein begnadeter Handwerker
wenn es um die Einrichtung von Terrarien geht.
Ob nun täuschend echte Steine aus Hypertufa
ganze Felslandschaften aus Hypertufa oder Dichtschlämme
oder Naturgetreu nachgebildete Äste oder Lianen
in Deutschland habe ich noch keine
besseren Arbeiten gesehen.
 
Aktuelles Thema der Fortbestand der Homepage
Jan bot mir an meine Seite kostenlos neu zu programmieren
und bei einem Hosterin den USA hochzuladen

Kostenersparnis läge ca. bei 40%
wenn das Forum ebenfalls neu aufgebaut würde.
Ich wäre dabei aber beim Verfassen neuer Beiträge
immer auf andere angewiesen.
Die Frage war aber, ob ich meine Domains
so einfach zu einem anderen Anbieter mitnehmen könne.
Sie gehören zwar mir,
doch müsse ich sie wahrscheinlich freikaufen.

Deshalb ist nach unserem langen
sehr Aufschlussreichen, manchmal für einen nicht IT Spezielisten auch verwirrenden Gespräch
und erstem Arbeiten mit den Admin Tools die ich nutzen müsste
meine Entscheidung gefallen, die Homepage bleibt wo sie ist.


Über den misslungenen Versuch die Community von
Istagram, Facebook, WhatsApp & Co
zu einem klassischen Forum zu bewegen,
war definitiv ein FLOP, und dafür 135€
im Quartal zu zahlen macht einfach keinen Sinn.
Aber die Zukunft des Forums
ist nicht alleine meine Entscheidung
es ist ein gemeinsames Projekt meines Freundes
Michael Leistner und mir
doch haben wir uns beide mehr erwartet.






02.Juli 2022
Börse Karlsruhe/Wörth


Marco Ell, Andreas Lotz,
Peter Hildebrand (DendroSnacks)
Wolfgang Wisser und ich
fast ein drittel aller Stände für uns.

Auch hier ein großes Thema
die Erhaltung meiner Homepage
und mit bedauern eingestandenes Scheitern
ein Forum zu betreiben
in welchem nicht nur meine Expertisen
zum Besten gegeben werden,
sondern auch andere Vorgehensweisen
ausgiebig behandelt und diskutiert werden.

Letztendlich wäre es unser aller Traum gewesen,
doch gegen die schnellebigen Apps
Instagram, Facebook, Whatsapp & Co
und der
Bequemlichkeit
lieber Bilder hoch zu laden
als über seine Erfahrungen zu schreiben
hatten wir einfach keine Chance.



Man muss es einfach so sehen,
so haben Michael Leistner und ich
viel Geld und wertvolle Freizeit gespart.

Die Kosten für das Forum
waren wirklich nicht unerheblich
und wieviel Tage und Nächte
wir an der Optimierung der Plattform gesessen haben
die hätten wir mal lieber zur Erholung genutzt.

Wir werden unsere neu gewonnene Zeit
nun wieder kreativ nutzen
und an neuen Ideen arbeiten.