Kleine Regenwald-Biotope

FB und WhatsApp






 



Aufgrund vieler Fragen zu meinen Themen,
welche sich in meinem Gästebuch
und vor allem in meinem Mailordner anhäuften.
Beschloss ich Ende November 2020 eine

Diskussionsplattform

ins Leben zu rufen.

Eine Facebook-Gruppe
in der die Themen meiner Homepage
aktiv diskutiert werden können.

Hier hießen wir jeden Anfänger
in einer Runde von Experten willkommen.

Doch nicht nur Anfänger waren herzlich willkommen
wir freuten uns über jeden
der was zu unseren Themen beitragen konnte.




 
Eine sehr angenehme Gruppe,
in der sich Anfänger auch wirklich trauten Fragen zu stellen.

Anfänger die in anderen Gruppen
einfach nur stille Mitleser waren,
sich jedoch bei uns trauten
verherrschende Probleme
in ihren ersten Terrarien öffentlich zu posten.

Anfänger die sich einer eventuellen Kritik stellten
da sie wussten, hier sachdienliche Hilfe
statt dummer Sprüche als Reaktion zu bekommen.

Diese Tatsache sprach sich natürlich schnell herum.

Die Aktivität und Eigendynamik der Gruppe
die Transparenz und Übersicht der Themen
die meiner Homepage angepasst wurden,-
sowie das positive Mitwirken aller Mitglieder sprach für sich.

Froschmichl Plants & Frogs
konnte daher so viel Zulauf verzeichnen,
dass wir bereits nach einem Monat

eine Mitgliederzahl von über 1000 Personen verzeichnen konnten.


Was war denn nun das Besondere an unserer Gruppe?

Als Erstes, war sie ist eine private Gruppe-
Beiträge und Kommentare
konnten nicht einfach geteilt,
und nach außen- in andere Gruppen
getragen werden.

Alles verblieb in der Gruppe!

Natürlich konnte jemand einen Screenshot machen
und diesen mit anderen teilen,
was ich aber in der Konstellation der Gruppe
für sehr unwahrscheinlich hielt.

Denn alle Mitglieder liebten diese
besondere und vertraute Gemeinschaft.

Des Weiteren war die Gruppe eher Familiär,
der Umgang miteinander war vorbildlich
es wurde sich jedem Thema auf Neue angenommen,
auch wenn die meisten Fragen
bereits hundertfach diskutiert wurden.

Abwertende Bemerkungen oder Leute die auf dicke Hose machen
um sich irgendwie zu profillieren, wurden im Keim erstickt.

Wir (das Administratoren-Team)
achteten sehr darauf, wer in die Gruppe passt
und wer sich besser in anderen Gruppen
als Pavian aufführen sollte,
da er dies scheinbar für sein Ego braucht.




Unsere Gruppe sollte eine Informations-Plattform sein, für Alle,
egal welchen Wissenstand der einzelne auch haben mag.

Wir grenzten nicht aus oder ließen Leute merken,
dass sie Wissendefizite haben.

Vielmehr waren wir bemüht,
diese Defizite mit Wissen zu füllen.

Was unterschied uns noch von herkömmlichen Gruppen?

Wir binden unsere Mitglieder ein,
das Titelbild der Gruppe wurd z.B. quartalsmäßig,
immer von einem Mitglied gestellt.

Hierfür gab es ein Voting, an dem jedes Mitglied ein Bild stellen-
und soviele Bilder es will mit einem Like versehen kann.

Das Bild mit den meisten Likes gewann
und zierte für drei Monate unsere Gruppe.












Anfangs war der Gewinn,
einzig der Aufmacher unserer Gruppe zu sein,
zum Jahresende 2021
kamen dann Sachpreise hinzu.







WWW.TASSENKASPER.DE
fertigte dem Gewinner des Quartals
seine persönliche Kaffee-Tasse.

Auch außerhalb des Wettbewerbes
ist es natürlich möglich bei Björn Bucklitsch
eine persönliche Tasse fertigen zu lassen.




Für das Jahr 2022 haben wir als Admin-Team
für jeweils den erst-, zweit- und drittplatzierten
einen Preis vorgesehen.

Dessen Umfang
wir jeweils zum Wettbewerb
ausschreiben werden.

Was ist noch besonderes an unserer Gruppe?

Stille Mitleser anderer Gruppen,
melden sich bei uns ungeniert zu Wort.
Ohne Angst für eingestandene Fehler
aufs Übelste angegangen zu werden.

Vorbildlich ist auch die Eigendynamik der Gruppe, wir als Administratoren sind kaum gefordert, außer zu überwachen,
dass alles nach den Statuten Facebooks läuft.

Verkäufe und Verkaufsanfragen
werden von den Admins nicht freigeschaltet,
dies ist unserer Gruppe nicht gestattet.

Wir taggen unsere Beiträge,
dies bedeutet, wir lesen die Beiträge
und weisen den Inhalt verschiedenen Themenbereichen zu.

So wird es auch nach Jahren möglich sein,
Beiträge zu einem Thema
über den Themenbereich zu suchen.

Unsere ehemalige Moderatorin
und Gründungsmitglied unserer Gruppe, Isabell
hat eine App integriert-
die es möglich macht, über eine Europakarte
alle gemeldeten Mitglieder der Gruppe zu finden.


Auf der integrierten Europa-Karte
konnten sich die Mitglieder
  mit Geodaten eintragen lassen,
dies half Anfängern dabei
erfahrene Froschhalter in ihrer Nähe zu finden
um deren Anlage sichten zu können
und wertvolle Informationen
mitnehmen zu können.

Wir waren die erste Facebook-Gruppe
bei der die Mitglieder das Titelbild stellten.
Bilder die bei einem Foto-Wettbewerb
zu einem Thema
von der Community gewählt wurden.

Jedes neue Mitglied wurde von der Community
begrüßt und Willkommen geheißen.

Jedes Mittglied bekam an seinem Geburtstag
seine Geburtstagsgrüße
aller Mitglieder der Gruppe.

Es war eine Wohltat,
dieses Miteinander zu verfolgen.

Dies sind im Großen und Ganzen
die Besonderheiten
die bisher noch keine Gruppe hatte.

Und dies war es nun von meiner Seite
zu der Facebook Gruppe
Froschmichl Plants & Frogs

Wer Interesse hat,
sollte sich ein paar Minuten Zeit nehmen
und drei Fragen beantworten können,
die uns davon überzeugen,
dass wirklich Interesse an der Gruppe besteht.

Vor allem sollen sie uns aber von Spam und Hackern schützen.

Admins:
Michael Leistner,
Oliver Krauss,
Andreas Lotz
und ich.





Nach 17 Monaten


  -  O F F L I N E  -
Das Aus für Facebook





Bereits Januar 2022,
an unserem Admin-Treffen bei mir
im Froschraum
zeigte sich einiger Unmut.

Die Plattform Facebook
stellte sich nach 17 Monaten unserer Tätigkeit
als sehr problembehaftet heraus.

Wir waren aufgrund vieler Vorschriften
ständiger technischer Änderungen
die unsere mühsam erstellte Struktur zerstörten-
sowie nachlässiger Gruppenmitglieder
die stetig gegen die Facebook Regularien verstießen
rund um die Uhr gefordert.

Ein Zustand der so nicht bleiben konnte.

Das Unwort des Jahres: 'Moderator Warnung!'

Auch die ständigen Sticheleien
gegen mich als Person nahmen zu.

Ob dies nun im direkten Auftrag
eines ehemaligen Admin Mitgliedes-
oder auch ohne sein Mitwissen geschah,
einfach um ihm seine Verbundenheit zu zeigen
kann ich nicht sagen,

doch sein Name
wurde in einigen Posts
gegen meine Person genannt.

Es wurde auch gefordert
die Gruppe dem rechtmäßigen
Besitzer zurück zugeben.

Die Gruppe hieß vom ersten Tag an
froschmichl plants & frogs

Eine Tatsache welche jedem
verständlich machen sollte,
wer Schirmherr dieser Gruppe war und ist!
Auch den etwas langsam denkenden


Wir haben ettliche Male ermahnt
diese kommentare zu unterlassen.

Doch jeder weitere meiner eigenen Posts
wurde von gewissen Personen genutzt
um zu sticheln.

Auch wurde nicht reagiert als wir ständig
auf die Facebook Regeln hinwiesen,
nein die ermahnten Leute verstießen gleich darauf
noch ettliche Male gegen die Reglements.

Ich will niemandem
unglaubliche Dummheit unterstellen,
doch kann es nicht sein,
dass jemand bereits am nächsten Tag
den gleichen Regelverstoß begeht,
am folgenden Tag ein weiteres Mal.
Wohl gemerkt,
nach vorangegangener Ermahnung!

Deshalb sehe ich persönlich
solche Aktionen als klaren Vorsatz,
der Gruppe zu schaden.

Ich beschloss daraufhin zu pausieren
und meine eigenen Aktivitäten
in der Gruppe einzustellen.

-Keine Geburtstagsgrüße an die Mitglieder
-Keine eigenen Beiträge
-Keine Beteiligungen an den Beiträgen.

Doch es ging weiter!

Meine drei Mitstreiter
im Admin Team
verloren langsam die Geduld
und verschärften den Ton.

Zum Verständnis:
Wir vier Admins sind beruflich wie privat
sehr eingespannt,
neben vielen Arbeitstunden
wartet bei den Jungs Zuhause
eine Famile und kleine Kinder.

Ich arbeite zwölf,
manchmal bis zu vierzehn Stunden,
pflege nebenbei noch meine Homepage
ich habe zwei Enkel
die auch gerne mal etwas von ihrem Opa haben.
Das Hobby wie ich es betreibe
und damit verbundene Dinge
benötigen ebenfalls ordentlich Zeit.

Die rein informative Gruppe war für keinen von uns
in nur irgendeiner Weise von finanziellen nutzen.

Sie war eine Hilfestellung für Anfänger
die sich trauen sollten,
ihre Probleme zu äußern,
in einer angenehmen Atmosphäre
und einem netten Umgang miteinander.

Dies war von Anfang an das Ziel
dieser Gruppe,
weit weg von dem Shitstorm anderer,
eine Plattform zu bieten,
die die Hemmungen nimmt,
auch über begangene Fehler zu schreiben.

Eine Gruppe die einen auffängt,
wenn alles zusammenbricht
und in der sich sich nicht
irgendwelche Paviane
über die begangenen Fehler aufregen
und die Neulinge aufs übelste abfertigen.

Ein anderer Grund für die Gruppe war
Vorgehensweisen aufzuzeigen
die nicht zu 100% mit dem konform sind,
was ich aus meinen Erfahrungen
auf meiner Homepage berichte.

Wir haben lange probiert dieses familiäre
und angenehme Miteinander zu erhalten,
doch mit zunehmenden Erfolg der Gruppe,
ab dem 1200 Mitglied
kamen die Mitglieder plötzlich in Scharen
und mit den neuen Mitgliedern
wurden wir mehr und mehr drangsaliert
und mit täglich mehrfach auftauchenden
Moderatorwarnungen konfrontiert.

Auch kamen immer wieder Kommentare auf
es sei gar nicht meine Gruppe
sondern die des ehemaligen Admin Mitgliedes,
welches unser Team wohlgemerkt
aus eigenen Stücken verlassen hatte,
weil es nicht einsehen wollte,
mit mehr Empathie
auf Anfänger zugehen zu müssen.

Natürlich war dieses Admin Mitglied
maßgeblich an der Erstellung
der Gruppe beteiligt.
Das spreche ich ihm keinesfalls ab.
Doch jeder Andere des Admin Teams auch.

Ich setzte jedes Admin Mitglied dort ein
worin seine Stärken liegen,
Programmierung und Internet
und alles drumherum waren nun mal seine.
Dafür gab es definitiv menschliche defizite
die letzendlich zu Differenzen im Admin Team-
und zur einvernehmlichen Trennung führten.

Die Erstellung des Grundgerüstes
auf dem wir aufbauen konnten
macht die Gruppe noch lange nicht zum Eigentum
des Programmierers,
er machte einfach seinen Job
wie jeder von uns anderen auch.

Ich bekomme im Beruf
auch täglich Arbeiten zugewiesen,
deshalb kann ich trotzdem
keine Besitzansprüche am Unternehmen stellen.

Während ich diese Zeilen schreibe, habe ich
die Besucherzahlen meiner Homepage vor Augen.



Es waren schon 308870 Besucher (920189 Hits) hier!



Dreihundertachttausend-achthundertsiebzig Besucher!

Sieht nicht unbedingt so aus,
als würde ich einen recht unerfahrenen
Froschler als Förderer benötigen.

Auch wenn das manch einer/eine anders sah
und auch oft genug zum Ausdruck brachte.

Jeder Andere mit Kenntnissen
in EDV, Programmierung und Internet
hätte mir ebenfalls die Gruppe erstellt.

Doch meine damals bereits 21 erfolgreichen Jahre
und mein Engagement für- und
in der Froschszene hatten zur Folge,
dass mich viele meiner alten Freunde und Mitstreiter
in der Gruppe unterstützten
und sie so erfolgreich machten,
dass Neider sie plötzlich
mit allen Mitteln sabotieren wollten.

Irgendwann ist man es jedoch Leid,
gegen alles anzukämpfen.

Warum eigentlich vermehrt jetzt?!?
Die Umstrukturierung des Admin Teams
liegt bereits ein Jahr zurück!
War es der zunehmende Erfolg der Gruppe?
Der hohe Zulauf?
Die fehlende Aktivität in anderen Gruppen?
Ich bzw. wir haben niemandem geschadet.


Wie gesagt, wir hatten alle vier keinen Nutzen,
außer das Wohlgefühl anderen helfen zu können.


Wenn dieses Wohlgefühl
jedoch durch den Stress erstickt wird

und man eigentlich nicht's anderes mehr hat
als wegen Verstößen
und Angriffen von außen zu agieren
,
dann wird es Zeit zu Handeln.


Das Ende der Gruppe
war jedoch keine spontane Entscheidung,
sie war ein schleichender Prozess,
dem drei Admin Treffen bei mir Zuhause, etliche Telefonate
und ein kilometerlanger Admin-Chat
vorran gingen.

Ihr habt uns alle in 17 Monaten
Admin Tätigkeit kennengelernt
und ihr wisst, uns war die Gruppe
alles andere als egal.

Unsere Arbeit endete nicht in der Gruppe,
bei besonders harten Fällen
gaben wir Privat Hilfestellung
in stundenlangen Telefonaten,
ewig langen Chats,
wir lieferten Aufbaufutter
und kontaktierten befreundete Veterinäre
um kranke Tiere
vor dem sicheren Tod zu retten.

Glaubt mir,
jeder von uns lebt dieses Hobby
und liebte die Arbeit in dieser Gruppe,

Jeder einzelne unseres Teams
wachte morgens auf
und die erste Handlung
war ein Blick in die Gruppe.

Doch die Veränderung war nicht aufzuhalten.

Entfernte man eine Person aus der Gruppe,
da sie massiv gegen die Regeln verstieß,
wurde dies von gewissen Leuten
in anderen Gruppen genutzt
um den Shitstorm
gegen meine Person zu schüren.

Ein Rauswurf aus unserer Gruppe
war immer
"die Willkür des selbst ernannten Froschgottes",
der ich nicht bin und auch nie sein wollte.

Noch mal zur Erinnerung,
die Gruppe war da,
um andere Vorgehensweisen
als meine aufzuzeigen.

Nicht um mich zu verherrlichen!

Doch wer meine Homepage,
bzw. mich kennt,
der weiß ich habe für alles einen Spruch parat

und in diesem Fall passt nicht's besser als:

"Mitleid bekommt man geschenkt,
Neid muss man sich verdienen".
– Robert Lembke -

Das Ende der Gruppe ist bedauerlich,
für viele Anfänger wirklich bitter
und sicher enttäuschend.

Für andere Froschgruppen
in denen lange Zeit wirklich Flaute war,
dürfte das Ende unserer Gruppe
eventuell für kurze Zeit wiederbelebend wirken.

Ein Rundumschlag indem man die Gruppe
von vielen Störenfrieden befreit hätte,
hätte meinen Hatern in die Hände gespielt.

Deshalb blieb nur eine Lösung,
weg von Facebook
und eine Lösung zu finden
die unabhängig und ohne jede Vorschriften ist.
Eine Plattform auf der man frei kommunizieren kann
ohne jedes Wort auf die Waagschale legen zu müssen.

Eine Plattform die zugleich Chat
Verkaufsrubriken, Habitatsberichte
und ein Forum beinhaltet, vor allem
eine übersichtliche Strukturierung
der Themen zulässt.

Ob es diese wirklich geben wird,
hängt davon ab,
wie man sie finanziert bekommt.

Momentan sind wir nun erst mal
- offline -

Eine Entscheidung
einerseits blutendem Herzens
und andererseits für jeden von uns
auch wirklich entlastend,
da die Arbeit in der Endphase
nur noch mit Ärger und Diskussion verbunden war.

Ich möchte mich jedoch
bei allen Gründungsmitgliedern bedanken,
"die alten Hasen"
die wirklich einen unglaublichen Support geleistet haben,
auf ein und die selbe Frage
ohne Murren
auch zum hundertsten Male
geduldig eingegangen sind.

Kein patziges
"schau einfach mal im Verlauf"
oder
"Drücke halt mal auf die Lupe
und gib deine Frage ein,
wurde schon hundertmal behandelt"

Jedes Problem ist individuell
und es muss auch so angegangen werden.

Man entgegnete jedem mit Respekt
und wahrte unseren familiären Umgang.

Das war manchem einfach ein Dorn im Auge,
der sich einer Person verbunden fühlte,
die diese Atmosphäre einfach gar nicht mag,
selbst aber keinen Einfluss mehr
auf die Gruppe hatte.

Dafür hat man aber Mittelsmänner
und Frauen,
wie schon damals
vor der Trennung von der Gruppe
und die machten ihren Job.

Abschließend, weil ich sie so liebe diese Sprüche:

"Die klügeren geben nach!"

leider gibt es da noch einen weiteren Spruch:

"Wenn alle Klügeren nachgeben,
wird die Welt von den Dummen regiert.....
-Marie von Ebner-Eschenbach-





Tatsächlich erreichten wir in 17 Monaten
eine Mitgliederzahl von 1.540 Mitgliedern.

Mein Admin Team aller Gruppen
Ein Team aus engen Freunden
Michael Leistner, Oliver Krauss und Andreas Lotz

Wir haben dem Anspruch Folge geleistet
froschmichl plants & frogs
sei eines Anderen Gruppe.

Nun haben wir sie gelöscht
und er möge sich eine neue Plattform schaffen.
Mal sehen wer ihm wirklich Folge Leisten wird.

Andere Facebook-Gruppen
übernehmen gerade 1:1 unser Vorgehen,
es gibt plötzlich Begrüßungen neuer Mitglieder,
Geburtstagsgrüße usw.
Dinge die es zuvor nie gab.....
die man aber gerne
von uns übernommen hat


Man ist hoch erfeut
nach unserem Abschied
wieder Aktivität in der Gruppe zu verspüren
und will diese natürlich auch erhalten.


Ich wünsche allen 1540 Mitgliedern
alles erdenklich gute und viel Erfolg,
sowohl persönlich wie auch für das Hobby.

Über unsere normalen Facebook Profile
sind wir weiterhin erreichbar,
die meisten sind ohnehin
über Messenger oder WhatsApp
mit uns verknüpft,
daher wird uns außer der schönen Bilder
und Bauberichte nicht viel fehlen.

Meine Homepage
ist gerade wieder mehr
in den Vordergrund gerückt
und erfreut sich großen Ansturms.


Doch:

Wir das Admin Team
Michael Leistner, Oliver Krauss, Andreas Lotz und ich
haben bereits eine neue Plattform geschaffen.

Eine freie Plattform
für "Froschler" und Pflanzenliebhaber
für die wir unser Team sicher verstärken müssen.

Eine Plattform auf der es ein Forum,
viele Themenbereiche rund um das Hobby
aber auch Verkaufs-Seiten gibt.

Alles was uns durch die
fehlende Flexibilität Facebooks
und den vielen Geboten und Verboten
zuvor nicht möglich war.


Wir vier werden wie gewohnt
die System Admins sein.

Die Domain froschmichl plants & frogs
wurde geschützt
und wird wieder Verwendung finden.

Jeder Bereich unseres Forums
wird jedoch einen Moderator benötigen.

Bereiche wird es wirklich viele geben.

Da es ein solches Forum nicht gratis gibt
und wie für meine Homepage
nicht unerhebliche
monatliche Kosten anfallen,
suchen wir auch nach Sponsoren
die sich zum Beispiel durch Werbebanner
für einem Obulus
an der Gruppe beteiligen würden.


vorübergehend angelegte Gruppen
um die Zeit bis zur Fertigstellung des Forums
zu überbrücken:






aus einem witzigen Gespräch
über meine Rubrik
Bauphase 10 Entwicklung entstanden.

Die Singlebörse für Terrarianer
und Pflanzenverrückte
die auf Grund des ausschweifenden Hobbys
einfach keinen Partner finden.
Einen Partner welcher genug Akzeptanz und Verständnis aufbringt
um mit unseresgleichen leben zu können.


Admins:
Oliver Krauss
und ich


mit einem klick zur Gruppe
facebook Terraristik Singles






WhatsApp Pflanzenbörse


mit einem klick zur Gruppe


Neu die Froschmichl Pflanzenbörse
die Möglichkeit
-Pflanzen zu verkaufen
-Pflanzen zu erwerben
oder zu tauschen

Reine Börse!
kein Chat erwünscht.

Admins:
Jessica Bruckner,
Michael Leistner,
Oliver Krauss,
Andreas Lotz
und ich.





mit einem klick zur Gruppe





Unsere Plattform für den Verkauf
aller anderen Dinge rund um das Hobby Frösche



Admins:
Jessica Bruckner,
Michael Leistner,
Oliver Krauss,
Andreas Lotz
und ich.


froschmichl-plants-and-frogs.de
das Forum