Kleine Regenwald-Biotope

SUCHE ZUM KAUF ODER TAUSCH!




die meinen Terrarien noch fehlen.

tatsächlich suche ich noch einiges,
welches ich noch nicht habe.

Von mancher Pflanze die ich suche,
weiß ich bisher selbst noch nicht


Angebote werden dankend angenommen
gerne auch im Tausch
gegen begehrenswertes aus meiner Sammlung!

Mein Sortiment wechselt dabei ständig
hier mal ein paar Schnappschüsse.

Sortimente und Ableger
 
 
 
 
Welche natürlich immer variieren.
 
 

 

Doch was suche ich an Pflanzen?
dies ist ja hier die Frage!





 - MOOSE -
FARNE - SELAGINELLA -



Elaphoglossum peltatum 'open leaf structure'



Elaphoglossum peltatum 'closed leaf structure'



Elaphoglossum peltatum 'half closed leaf structure'


Microsorum spec. ‚Cristata mini‘


Pleopeltis polypodioides


- alle Kleinbleibenden Farne

- Kleinbleibende Selaginella species

- tropische Moose



 - ORCHIDEEN -




- Lepanthes Species

terrariengeeignete Tieflandformen
hier kann ich einfach nicht genug bekommen.

Grundsätzlich alle miniatur-orchideen

- kleinblättrige pleurothallis
- kleinblättrige barbosella
- kleinblättrige dendrobium
- kleinblättrige muscarella
- kleinblättrige stelis species


 - BLÜH- UND BLATTPFLANZEN -




Micro Sinnigias
Naturformen sowie Hybriden
Samen wie Pflanzen

Kleine tropische Blattpflanzen.

Hier hat mancher eine Überraschungspflanze
einen Wildwuchs, den er mit einer gekauften Pflanze
aus einer Tropengärtnerei erstanden hat.

So manches kleines Pflänzchen
kann durchaus mein Interesse wecken,
wenn es sich nicht unbedingt um

pilea microphylla handelt.




 

 - RANKEN UND KLETTERPFLANZEN -

Hier gibt es diverse Arten
die ich bisher noch nicht erwerben
oder ertauschen konnte.


- pothos beccarianus
und andere pothos ranken
- diverse marcgravia species
- monstera Arten
- aeschynanthus naturformen
- solanum species
- piper species
- die Gattung Rhaphidophora
beinhaltet auch noch viele Schätze.


Bitte keine Ficus Species anbieten
diese habe ich in meinen Anfängen
2000/2001 kultiviert und über dieses
Stadium bin ich bereits lange hinaus
auch Pflanzen wie Begonia Schulzei.

überhaupt sind BEGONIEN
bis auf ganz wenige Ausnahmen
eher so gar nicht mein's



Wenn es auch schwer wird,
mir noch etwas neues anzubieten.

Es gibt einiges was mir noch fehlt.



Doch es gibt auch einiges Kleines und Filigranes,
was ich bisher noch gar nicht für mich entdeckt habe.

Einfach mal anbieten!





Apropos Tauschen
und Besuche im Froschraum

Es stimmt mich einfach sehr nachdenklich
wenn Besuchs-Termine in meinem Froschraum
bereits Monate lang bestehen.

Man sich gedanklich auf den Besuch
hätte vorbereiten könnte.

Als Grund für den Besuch
ganz klar angegeben wurde,
man wolle etwas über die Haltung
von Dendrobaten und der Einrichtung
eines Dendrobaten-Beckens lernen.


Doch dann stehen die Besucher
letzendlich vor meinen Terrarien,
zählen mir gezielt auf welche Pflanzen
sie gerne als Steckling
mit nach Hause nehmen würden.

Es zeigt sich in keinster Weise
nur ein Hauch
Interesse
an Technik, Haltung der Tiere
der Futtertierzucht
oder dem Aufbau eines Terrariums.

Leute ich bin gutmütig
aber nicht dumm!

Wenn mancher wüsste wieviele Rhetorik-Seminare ich besucht habe,
wieviel ich über Psyche und Körpersprache gelernt habe.
Unterschätzt mich ruhig.
Ich mag zwar ein ruhiger und stiller Typ sein,
aber ich habe ganz empfindliche Antennen.

Man mag mir vielleicht im chat was vormachen können
doch bei mir im Froschraum ist spätestens vorbei.


Wenn ich spüre der Grund für den Besuch war hier einzig und alleine den Fachhandel zu umgehen um gratis zu botanischen Schätzen zu kommen,
dann geht man ganz sicher ohne!


Wie oft habe ich sie doch schon gehört,
diese Sätze:

"Dies sind genau diese Pflanzen
die ich schon ewige Zeit suche."

Da sind diese Gäste im Detail so vorbereitet,
dass sie mir alle botanischen Bezeichnungen
der Pflanzen aufzählen,die sie nun gerne hätten.

Haben sich aber nicht eine Sekunde
mit dem Gedanken auseinander gesetzt,
mit welcher Pflanze sie mir vielleicht
eine Freude machen könnten.

Auch nicht mal darüber nachgedacht
dass man eventuell mal eine Pflanze hätte bestellen können.

Jemand der alle botanischen Namen im Kopf hat,
der weiß auch genau ihrer Preise
im Handel.

und diese sind nicht ohne!!

Oder man hat Pflanzen teilweise gegoogelt und gemerkt
der Handel hält diese Pflanzen gar nicht bereit.

Vielleicht weil ich mit botanischen Gärten tausche
und die Pflanzen gar nicht für den Handel bestimmt sind.

Ich reise dafür in ganz Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz umher. Besuche Pflanzenbörsen, bekomme Führungen durch botanische Gärten, Zoos und Tropenhäuser sehe auch Bereiche die für den normalen Besucher
gar nicht zugänglich sind.

Und glaubt mir,
nirgends gibt es etwas um sonst.


Doch mich schreibt man an
oder steht bei mir im 'Froschraum'
in der Erwartung reich beschenkt zu werden!


- Egoismus ganz offen gelebt ! -
Das ist für mich ein ganz klarer Fall
in dem ich definitiv zu mache.

Wirklich,
ich könnte T-Shirts drucken
mit dem Spruch:

"Ich habe Dir leider gar nichts mitgebracht,
Du hast ja eh schon alles."
"was soll ich Dir schon zum tauschen anbieten?"

So oft habe ich den bereits gehört!



Nein verdammt, ich habe eben nicht alles!
meine Wunschliste ist riesengroß!
Doch meine Geldbörse einfach zu klein!


Ich würde so manche größere Seltenheit
gerne gegen etwas kleines, filigranes eintauschen
um etwas mehr Luft in die Becken zu bekommen.

Aber da man der Meinung ist,
ich habe ja schon alles,
kommt man lieber mit leeren Händen,
doch mit einer hohen Erwartungshaltung
möglichst viele Ableger abzugreifen!

Es handelt sich nicht
um ein einzelnes Pflänzchen,
welches manch einer gerne hätte,
am liebsten
die gesamte Produktpalette,
die Fahrt muss ja auch schon lohnen.

Sorry, aber geht in Euch,
wie würdet ihr in diesem Fall handeln.


Eines ist sicher, die Verschenkerei
hat aus genau diesem Grunde ein Ende.

Ich verstehe mittlerweile
den Gros der alten Hasen die sagen
"mir kommt Keiner mehr ins Haus."


Ich selbst investiere und investiere
wirklich Unsummen in Pflanzenimporte

Doch bei mir prasseln nur Seitenlange Anfragen
nach kostenlosen Ablegern ein

Diese Mengen könnte jedoch nicht einmal
ein Tropengärtner bedienen.


Klar habe ich das eine oder andere Starterpaket
gerne vergeben.

Doch wenn sich einige Leute bei mir ausheulen sie könnten sich die teuren Pflanzen aus dem Handel einfach nicht leisten. Doch kurze Zeit nachdem sie sich mit meinen Pflanzen ihr Becken eingerichtet haben, posten sie bereits das nächste Becken, obwohl sie doch scheinbar kein Geld haben!?! Da sehe ich rot!

Aktuell ist es nun wirklich so weit gekommen,
dass meine Becken darunter leiden-
dass ich an fast jedem Wochenende
ein bis zwei Besucher habe,
die Ableger benötigen.


Und ich gutmütiger Idiot,
kaufe mir dann wieder Pflanzen
um die entstandenen Lücken
zu retuschieren.

ES IST WIRKLICH ZEIT UMZUDENKEN
Man wird der Gutmütigkeit satt,
man wird irgendwann allem Müde
wenn man merkt -
es wird schamlos ausgenutzt,
wenn man Hilfe anbietet.

Denn es kommen meist nicht die,
die wirklich Hilfe benötigen,
denn die schämen sich.

Vielfach kommen Leute
oder Mittelsmänner dieser Leute
um Ableger zu ergattern,
an denen sie sich später bereichern!


Was habe ich Unmengen gratis Pflanzen verschickt,
sogar das Porto getragen weil ich helfen wollte.

Und jetzt verkaufen die Empfänger Ableger dieser Pflanzen
zu unverschämten Preisen.

Ich kann nicht nachvollziehen warum man meinem Beispiel nicht Folge leisten kann.

Aus diesem Grund habe ich beschlossen
dem ein Ende zu setzen.




Ich bin weder Rockefeller oder Krösus
ich möchte weder heilig gesprochen werden,
noch möchte jemanden abzocken,
wie es gerade im Bereich Sonerila geschieht

Wenn ich da Händler sehe die zwischen
50 und 100€ je Pflanze abgreifen
wird mir wirklich'speiübel'.

Ich freue mich über faire Tauschgeschäfte
bei denen keiner das Gefühl vermittelt bekommt
den Kürzeren gezogen zu haben.

So fühle ich mich wirklich am wohlsten.

Und wenn jetzt wieder Stimmen laut werden,
jetzt macht der 'froschmichl'
auch noch dick Kasse.

Egoismus kann man mir wirklich keinen vorwerfen
Ich stelle hier uneingeschränkt Jedem,
kostenlos mein Wissen
und meine Erfahrungen zur Verfügung.

Ich gebe unendlich viele technische Supports
am Telefon oder in Video-Konferenzen
wenn es irgendwo brennt.

Ich stelle meine Räume und meine Freizeit zur Verfügung
um Anfängern den Weg ins Hobby zu ebnen.

Und ich kann es gar nicht beziffern,
wieviel Tüten meiner Ableger in fast 20Jahren
meinen Froschraum verlassen haben.

Ob Gäste sie nun nach Besuchen mitnahmen
oder ich sie zu Börsen mitbrachte.

Doch hier geht es nun um Selbstschutz!
Ich wurde in der Vergangenheit oft ausgenutzt!
Man jammerte mir die Ohren voll,
man bekomme nirgens Pflanzen
und wenn dann seien sie unglaublich überteuert.

Und im Nachhinein erfuhr ich,
diese Personen haben bereits lange Zeit
ein Kleingewerbe angemeldet
und betreiben mit meinen Pflanzen
einen Handel mit Terrarienpflanzen.

Und dies mit einer ordentlichen
Gewinnspanne von 100% !
Mit durch Lügen erbettelten Pflanzen!


DESHALB AB SOFORT
PFLANZEN NUR IM TAUSCH
ODER GEGEN ANGEMESSENE BEZAHLUNG!

Doch auch hier wurde ich bereits über den Tisch gezogen, Ich schickte gesunde, große Mutterpflanzen
in das EU-Ausland.

Was ich dafür bekam, waren kleinste Ableger.
Ableger, der mir zuvor als Bild gesandten Mutterpflanzen.


Ein Geschäftsgebaren
welches man ja von manchem Händler
in Deutschland
bereits gewohnt ist.

Das Paket total zerdrückt
die Pflanzen stark in Mitleidenschaft gezogen.



Meine Pflanzen die der Absender im Gegenzug bekam, wurden in einer Styroporbox geschützt im passendem Umkarton versandt.

Direktimporte sind unsicher und teuer!

Und scheinbar ist das Thema Qualität
für manche gut zu vernachlässigen.

Ich selbst habe bereits so viele Leute angeschrieben
nicht nur in im EU-Ausland, sondern auch in Übersee.


Kontakte die ich über Freunde
in Belgien und NL bekam
die im Großen Rahmen Pflanzen
aus diesen Ländern importieren.


Ich bekam zum Teil nicht einmal eine Antwort.

Freunde haben mir dan screenshots gesandt,
wie mich die Händler in Übersee belächeln!


Sich mit ihren Landsleuten in den Gruppen
ausgetauscht haben,

was wir Deutschen uns doch anmaßen,
solche Kleinstmengen überhaupt anzufragen.

Manche ließen mich Auslandsüberweisungen
bei der
ReiseBank AG Western Union
in Freiburg machen.

Wirklich keine kleinen Beträge

Pflanzen erhielt ich dafür leider aber nie,
obwohl mir der Versandt bestätigt wurde.


Also bleibt für mich nur der Weg
über Zwischenhändler
im EU-Ausland, welche sich
für das Weiterreichen der Pflanzen
eine goldene Nase verdienen.

So sollte auch jeder verstehen,
dass auch ich meine Ableger
nicht einfach nur verschenken kann.

Wenn ich mich mit Händlern in der für alle gleichermaßen gut erreichbaren Börse in Hamm treffe um Pflanzen zu ertauschen.Da muss ich manchmal zuvor meinen Bestand auch durch Zukäufe erweitern.

Ich besitze sieben Terrarien und keine Gewächshäuser.

Deshalb meine Entscheidung absofort
Pflanzen entweder im Tausch
oder gegen Bezahlung zu veräußern.

Und dann auch nur Ableger,
die ohnehin aus meinen Terrarien mussten um dieses auszulichten.



Wenn ich Sammler in Europa anschreibe
bekomme ich die Pflanzen nur-
wenn ich horrente Preise bezahle.

Marcgravia Ableger
kosten mittlerweile bis zu 30,00€
für eine 7cm lange
pothos beccarianus
bezahlte ich 95,00€

für einen Ableger
der Rhaphidophora crypthanta
liegen die Startgebote auf Pflanzenauktionen
bei 97€ STARTGEBOT!!!!!
Sonerilas werden gehandelt
ab 45€ bis 100€ HUNDERT EURONEN!!!




Ich habe diese Pflanzen hundertfach verschenkt.

Andere machen jetzt ein riesen Geld damit!

Irgendwie glaubt jeder
in der Erwartung an mich heranzutreten zu müssen,
ich habe doch genug und könnte alles verschenken.

Dem ist aber nicht so!


Um noch einmal auf den Standard-Satz
vieler Besucher zurück zu kommen:

"Was kann ich Dir schon zum tauschen anbieten,
Du hast doch eh schon alles".

Wenn ich jemanden besuche,
dann recherchiere ich diese Person
Sehe mir an was sie so postet,
welche Pflanzen in dessen Terrarien sind
  mache mir einfach ein Bild was diese Person liked.

Es gibt Unmengen Pflanzenhändler
und ich finde zu 100% ein Mitbringsel,
welches für diese Person passend ist.

Ich komme niemals unvorbereitet
oder mit leeren Händen
und der Gros meiner Besucher
hat mich ebenfalls mit etwas besonderen,
manchmal auch ganz kleinem Überrascht.

Manche mit einer Miniatur-Orchidee
Manch einer mit Miniatur Moosfarnen
Allein der Wille zählt!

Aber mancher der seine Fahrt
nur angetreten hat, nur um kostenlose Stecklinge
zu ergattern um sie später teuer
an "Hobbykollegen" zu verkaufen-
der ging auch mal gerne mit leeren Händen nach Hause.

Und ich werde niemandem unterstützen,
der Geschäfte macht
indem er Anfängern für eine Tüte
  ungewurzeltem Ableger-Müll verkauft.
der sonst täglich in die Tonne wandert.

Inhalte über die wir in den Whatsappgruppen lachten:
2x 30cm Efeutute
in der Tüte  ungewurzelte Kopfstecklinge
[3,99€ für eine meterlange Mutterpflanze im Handel]

Farn 8cm Topf für 1,99€ im Handel
Seitenausleger ohne Wurzel in der Tüte
 
Eine Hand voll Ficus Pumila Kopfstecklinge
[10cm Topf gewurzelt 1,99€ im Handel]
Etabliert im Terrarium ist diese Pflanze
ein nicht zu bändigendes Unkraut
und muss täglich zurückgeschnitten werden.

Und für diesen Haufen Abfall wird einem unwissenden Anfänger stolze 45€ abknöpft.
[Warenwert allerhöchstens 10€]

-Und der Rubel rollt-
diese Leute haben reißenden Absatz.

Jemanden der solche Geschäfte macht,
der darf mich vielleicht besuchen,
und sich den Mund wässrig machen.

Doch schmeiße ich meine Ableger lieber in den Müll!

als dieses Geschäftsgebaren zu unterstützen.

Keiner dieser Leute bekommt einen Platz
als Besucher auf meiner Homepage.

Denn mir missfallen diese Charakterzüge ich habe da
viel zu viel Ausbildung in Rhetorik und Psychologie genossen um auf solche Leute hereinzufallen.

"Unterschätzt mich nur,
ich weiß mehr als ich sage
denke mehr als ich spreche
und nehme mehr wahr
als Euch bewusst ist!"

Die ganze Körpersprache und das sichtbar mangelnde Interesse in den Gesprächen zeigen mir, diese Besucher verfolgen nur ein Ziel, tütenweise Pflanzen mit nach Hause zu nehmen.

Um sie dann in viel Geld umzusetzen.

Da sag ich nur:
"Der Weg war um sonst"
"Gute Fahr komm gut nach Hause"


Ich bin wirklich gutmütig, aber nicht blöd,
bin hilfsbereit, aber ich lasse mich nicht ausnutzen,
ich bin großzügig, aber ich lasse mich nicht ausnehmen,
ich bin und bleibe wie ich bin,
die einen mögen mich, die anderen können mich!


Mittlerweile informiere ich mich erst über Leute
die mich anschreiben, ob sie mich besuchen könnten.

Wenn ich nicht bereits über sie im Bilde bin,
nutze ich die Medien und mein Netzwerk an Freunden um zu Entscheiden ob ich es für sinnvoll halte
meine ohnehin sehr geringe Freizeit
am Wochenende für diesen Besuch zu nutzen.

Ich habe keinen Kleintier-Zoo
ich helfe auch wirklich gerne
nur muss ich auch einen Sinn darin sehen.

Manche vermitteln diesen Eindruck
laut öffentlicher Medien eben nicht!

Eher dass jeglicher Rat sinnlos sei !

sorry,

doch da nutze ich meine Zeit lieber zur Pflege
meiner Tiere und Terrarien.