Kleine Regenwald-Biotope

FUTTERTIERE


Bevor wir nun mit dem Thema Futtertierzucht beginnen, möchte ich noch eines loswerden.

Ich muss leider immer mal wieder lesen, dass viele immer noch davon überzeugt sind, ich würde Futtertiere versenden. Dies muss ich leider verneinen.

Die Mengen die ich züchte sind gerade so für meinen Eigenbedarf berechnet und gedacht.
Auch wenn sicher mal die ein oder andere Dose Drosophila Überproduktion zur Sicherheit da ist, bekommt sie hier irgend einer meiner Freunde mal in Futtertier-Not gerät.
Die Vermehrungsrate meiner Springschwänze ist durch meine neue Zuchtmethode überaus ergiebig, doch hege ich keinerlei Ambitionen Handel zu betreiben.

Wenn man mich auf Börsen beim Verkauf von Futtertieren gesehen hat, war dies am Stand meines Freundes Peter Hildebrand, einem Zertifizierten Händler nach §11 Tierschutzgesetz, den ich tatkräftig unterstütze, oder an dessen Stand ich auch manchmal Nachzuchten meiner Tiere oder Ableger meiner Pflanzen verkaufen darf.











mehr auf:

https://www.froschmichl.de/Dendro-Snacks.htm









Neben dem Fachwissen, welches man sich wirklich aus Büchern erlesen- , oder durch Gespräche bei einem Besuch eines Züchters in nächster Nähe erarbeiten sollte,  ist die Futtertierzucht das wohl das wichtigste Thema bei der Haltung von Fröschen.

Man sollte sich mit diesem Thema beschäftigen, ehe man sich die Frösche überhaupt anschafft, nicht erst wenn sie bereits im Terrarium sitzen.
Was  einem heranwachsenden Frosch in der Ernährung fehlt,
bestimmt seine weitere Entwicklung erheblich.

Sei es die Körpergröße, die Körperhaltung oder Körperform. Ich bitte jeden Froschhalter nicht an Vitaminen zu sparen, aber auch gerade bei Vitaminpräperaten auch nicht zu übertreiben, eine Drosophila ist als Nahrung im Grunde nichts Wert, wenn sie nicht zuvor mit Vitaminen bestäubt oder durch die Gaze einige Stunden zuvor mit Sanostol oder Vitaminreicher Nahrung angefüttert wurde.
Aber dazu mehr hier in der Rubrik Futter 'gut loading Drosophila'



Ich versuche hier meine Erfahrungen die ich nun seit 2001 gesammelt habe weiter zu geben um anderen zu helfen Erfolge zu erzielen.

Ich finde wir sollten uns alle untereinander helfen, ich halte gar nichts von Konkurrenzdenken oder Neid. Den Glaube man könne dieses Hobby über Verkäufe von Nachzuchten finanzieren halte ich ohnehin für einen Trugschluss. Nicht mal eine Kostendeckung ist möglich, es sei denn man betreibt wirklich nur eine Zuchtanlage mit viel zu kleinen Becken und minimalem Aufwand um möglichst viele Terrarien betreiben zu können.

Dies hat für mich aber nichts mehr mit Freude an den Tieren oder dem Hobby zu tun,
sondern nur mit Kommerz und Profitgier.

Mein Interesse gilt einzig und alleine dem Wohlbefinden der Tiere die wir pflegen.

Deshalb aktualisiere ich auch hier den Bereich der Futtertierzucht immer wieder.

Sei es weil ein alter Hase wie ich auch immer wieder was neues gelernt hat, indem ich vom Wissen Anderer profitiere oder ob ich nun meinerseits experimentiert habe und Optimierungen möglich waren.

Wenn ich bessere Erfolge verzeichnen konnte und es von Nutzen für unsere Pfleglinge ist,
teile ich es Euch mit.

So jetzt fangen wir mal an mit den wichtigsten Futtertieren die es bei uns Froschhaltern gibt.


Auf Wunsch eifriger Leser meiner Homepage habe ich reagiert.
Auch wenn ich in Sachen HTML & JavaScript-Programmierung ein absoluter
Legastheniker bin, habe ich es jetzt geschafft gerade die umfangreichsten Seiten so zu programmieren, dass Ihr von einem Thema im Inhaltsverzeichnis,
direkt zu einem Thema geleitet werdet.

Dies spart Euch ewiges scrollen durch die doch sehr umfangreichen Themen, was gerade in dieser Rubrik eventuell eine Sehnenscheidenentzündung mit sich bringen könnte.


Also einfach das Thema Eurer Wahl im folgenden Inhaltsverzeichnis klicken
und los geht's zum Thema:


-Springschwänze (Folsomia candida)
auf Humus, Pinie und Korkschrot

-Springschwänze (Folsomia candida)
saubere Variante auf seramis



- "Gut Loading" Folsomia candida


 
- Aus 'Alt' mach 'Neu' [Springschwänze neu ansetzen]


- Weisse Asseln (Trichorhina tomentosa)


- Bohnenkäfer [nicht zu empfehlen]


- Weizen/Kornkäfer [Nicht zu empfehlen]


Drosophila diverse Mutationen

-Drosophilia hydei golden
-Drosophila melanogaster klein
-Drosophilia hydei

-Drosophilia turkish glider
-Drosophilia melanogaster Ameise


-Drosophila Futter/Zuchtbrei Rezepte

-Zucht-Temperaturen diverser Drosophila Mutationen

 

 

 - "Gut Loading" Drosophila


-Terfly [Krull Fliegen]

 

-Erbsenblattläuse [Acyrthosiphon pisum]

 



- Weizenblattläuse

-Blattläuse aus der Natur

 

-Ofenfische [Thermobia domestica]

 

- Wachsmottenlarven

 

-Goldfliege [Lucilia sericata]


-Verrücktes, kurioses und unglaubliches

 

-Wiesenplankton [Kleinstinsekten aus der Natur]


- Tümpeln [Lebend / Quappenfutter]


-DROSO P&P